Willkommen auf Respekt Training - Gewaltprävention, Schulung & Beratung
Milchstr. 1, 85049 Ingolstadt, DE

Sportlerehrung für Atila Dikilitas

Stunde der Sieger

Ingolstadt erstellt am 19.04.2017 um 20:37 Uhr
aktualisiert am 02.12.2020 um 18:17 Uhr Ingolstadt (DK) Viele Bayerische Meister – Schwimmer, Kletterer und Fußballspieler: 92 Kinder und Jugendliche wurden bei der Sportlerehrung im Historischen Sitzungssaal des Rathauses von Bürgermeister Albert Wittmann geehrt. Auch ältere Sportler der Stadt wurden ausgezeichnet. Textgröße Drucken

Ein recht schlichter, runder Tisch steht im Historischen Sitzungssaal des Rathauses. Der Tisch mag vielleicht einen Durchmesser von rund zwei Metern haben. Er wirkt fast ein wenig unscheinbar. Entscheidend ist ohnehin, was auf dem Tisch liegt. Und das ist eine Menge wert.

Es handelt sich nämlich um Urkunden und Medaillen für junge Sportler, die ihr Können in verschiedenen Disziplinen unter Beweis gestellt haben. Als erste Gruppe wurde vor wenigen Woche die Aktiven bei der Sportlerehrung im Rathaus für ihre Leistungen von der Stadt geehrt (unsere Zeitung berichtete), unter anderem Dardan Morina (Muay-Thaiboxen, Sportclub), Atila Dikilitas, Burak Tuncel, Hasan Soykan, Serhat Taskiran (Kickboxen, Oyakata Kampfsportakademie), Denis Jukovskiy (Fußball, GVIUS), Sophie Oksche (Rudern, Donau-Ruder-Club und Martin Leibig (Schütze, ZSG Bavaria Unsernherrn, Deutsche Meisterschaft Sportschießen, Armbrust 10 Meter-Herrenklasse).

Nun haben die jüngeren Athleten nachgezogen. Insgesamt wurden bei der Sportlerehrung die Leistungen von 176 jungen Ingolstädter Athleten gewürdigt. 92 Jugendlichen ist dabei die besondere Ehre zuteil geworden, ihre Urkunde und die Medaille persönlich im Rathaus entgegenzunehmen. Vor allem bei den jüngsten Athleten herrschte riesengroße Freude. “Wenn das so weitergeht, müssen wir an den Historischen Sitzungssaal anbauen”, scherzte Bürgermeister Albert Wittmann ob der großen Anzahl der jungen Sieger, die von ihren Eltern begleitet wurden. Die meisten der Nachwuchsathleten hatten ihr Sportoutfit gegen chique Garderobe getauscht. Manche kamen auch im Vereinsdress.

Die beste Fußball-C-Juniorenmannschaft des Freistaats kommt aus Ingolstadt. Für ihren Bayerischen Meistertitel wurden Michael Amann, Rodney Elongo-Yombo, Daniel Bergbauer, Dominik Binder, Christoph Blabl, Dominic Filser, Felix Göttlicher, Lucas Hones, Johannes Luis Kleidorfer, Deniz Jeremy Köksal, Markus Kronauer, Leon Musial, Daniel Oberhuber, Lukas Oblinger, Luca Oehler, Markus Ponath, Lukas Schröder, Tobias Schwarzmeier, Emir Terakaj und Fabian Ziegler ausgezeichnet. Christoph Schweiger (Deutscher Alpen-Verein, Sektion Ringsee, Jugend B) wurde für seinen Bayerischen Meister im Sportklettern geehrt.

Ebenfalls waren einige junge Floorballspieler vertreten. Floorball ist eine noch recht wenig bekannte, aber intensive und dynamische Mischung aus Feld- und Eishockey, die in der Halle gespielt wird. Ähnlich wie beim Eishockey kann hinter dem Tor gespielt werden. Die Spielfeld ist 40 mal 20 Meter groß. Der ESV Ingolstadt stellt gleich zwei Mannschaften, die sich in dieser Sportart Bayerische Meister nennen dürfen: die U 9-Mannschaft um Tomas Cermak, Simon Demmel, Tim Denninger, Benjamin Eichner, Adam Izakovic, Marlon Käser, Amelie Knaul, Robin Knaul und Leon Widmann. Ebenso das U 17-Team um Anton Achatz, Adrian Bettendorf, Pablo Garcia-Carrero, Christian Göth, Alexander Katschke, Moritz Kleinbauer, Daniel Ridinger, Jonas Ringelhann, Quentin Roger, Philip Roger, Sarah Ruckdäschel und Leon Schneider.

Auch etliche Ingolstädter Senioren wurden in diesem Jahr bereits für ihr sportliches Engagement geehrt und für ihre Leistungen im Schwimmen, Leichtathletik, Rudern, Judo, Gewichtheben, Fechten und Tanzen ausgezeichnet. Bürgermeister Sepp Mißlbeck durfte dazu 50 erfolgreiche Athleten im Bereich Senioren und Masters im historischen Sitzungssaal des alten Rathauses begrüßen. Die älteren Athleten erhielten von der Stadt eine Urkunde und eine LED-Taschenlampe mit dem Stadtwappen. Mit Albert Walter, Gerlinde Kolesa, Martina Jotz, Miguel Lenz, Denis Mietzsch und Jean-Jacques Faurie wurden gleich mehrere Leichtathleten des MTV Ingolstadt ausgezeichnet.

Für ihre Leistungen beim Rudern wurden Jan Oksche, Roger Heger, Reinhard Pfeuffer, Friedrich Schuller, Matthias Lehmann, Harald Renninger, Johannes Schuller, Manfred Dürr, Thomas Schlief, Berthold von Großmann, Florian Koch, Andreas Biebighäuser und Rainer Hahnkemeyer vom Donau-Ruder-Club geehrt.

Ob die Sportler nun jung oder erwachsen sind, ob sie einem Ball hinterherjagen oder klettern, und unabhängig davon, wie bekannt ihre Sportart ist. Sie haben alle eines gemeinsam: Sie sind Sieger.Von Florian Wittmann

https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Ingolstadt-Stunde-der-Sieger;art599,3353277

Comments are closed.